Alarmserver

Experience the wide Variety and flexibility MeNo-D

Erleben Sie die Flexibilität des Meno-D communications Servers

In connection with telephone systems, intranet, internet, fixed and mobile networks, the TeMeno alarm server offers many interesting possibilities for people and the like. a. to be informed as soon as possible in the event of dangers. If critical situations occur, action must be taken in seconds to save lives, avoid production losses or secure Buildings.

The MeNo-D alarm server stands for secure alerting – information transmission and serves as an evacuation and conference system


System Overview

The MeNoDigital alarm server is based on four Elements:

  1. Input interfaces provide the MeNoDigital alarm server with information
  2. Output interfaces – Connected systems are supplied with information by the MeNoDigital alarm server
  3. Alarm modules – define the route and processing of personnel, group & alarm data, from INPUT TO OUTPUT via the MeNoDigital alarm server
  4. Management -Processing Configuration, monitoring and analysis of the data of the MeNoDigital alarm server

The MeNoDigital Alarm Server provides comprehensive monitoring capabilities for personal safety, efficient and reliable emergency communication, specific alarms in disaster situations, rapid evacuation of buildings, monitoring of production facilities and technical components, and is also used as a conference and multimedia messaging platform.


Security, Virtualization, Redundancy

 

Hardware

The alarm servers of TeMeno GmbH are available in three expansion stages, the Enterprise version is also available as VM goods

  • MeNo-D enterprise
  • MeNo-D kompakt
  • MeNo-D smart 
  • Virtuelle machine (VM-Ware)

Operating system

We recommend the use of SUSE Linux Enterprise Server (SLES), which is specifically designed for enterprise customers. The operating system is equipped with a corresponding support offer and a long-term maintenance phase. The hardware and software certifications required for mission-critical deployment play an equally important role. This version of the operating system is intended for customers with increased security requirements. Available updates of the operating


Redundancy

For Fault-tolerant applications, a MENO Digital Enterprise System is usually used, which has a redundant power supply and a corresponding RAID system for easy replacement of hard disks.

Die redundante Spannungsversorgung arbeitet mit Load-Balancing und erzeugt entsprechende Fehlermeldungen bei Ausfall einer der beiden Stromversorgungen.

Zur Erhöhung der Verfügbarkeit können die TeMeno Alarmserver als Rechnerverbund oder im Clusterbetrieb eingesetzt werden. Eine einfache Redundanz bietet der Einsatz einer virtuellen Umgebung.

Hochverfügbarkeitscluster werden zur Steigerung der Bereitschaft bzw. für bessere Ausfallsicherheit eingesetzt. Tritt auf einem Knoten des Clusters ein Fehler auf, werden die auf diesem Knoten laufenden Dienste automatisch auf einen anderen migriert. Anwendung finden solche Cluster in kritischen Umgebungen, in denen Ausfallzeiten von nur wenigen Minuten im Jahr erlaubt sind.

 

Virtuelle Maschine

Redundanz durch eine komplette, vollständig softwarebasierte IP-Architektur, die virtualisiert werden kann und somit hoch verfügbar ist.

Datenbankreplikation

Bei der Datenbankreplikation werden regelmäßig die Daten von einem MeNo-D auf einen Zweiten kopiert um den gleichen Informationsstand zu garantieren.

Die Replikation wird überall dort eingesetzt, wo ein Load-Sharing gewünscht ist. Beide Systeme können parallel arbeiten. Fällt ein System aus, übernimmt das zweite, mit reduzierter Kanalzahl.

Clusterbetrieb

Ein Cluster ist ein Verbund von vernetzten Rechnern, die nach außen hin als ein einziger Rechner erscheinen, mit dem Ziel eine hohe Verfügbarkeit herzustellen.

Tritt bei einem Rechner im Verbund ein Fehler auf oder fällt dieser ganz aus, werden alle laufenden Dienste auf einen anderen migriert.

Verteilte Systeme

Verteilte Systeme werden in der Regel bei großen Anwendungen und verteilten Standorten eingesetzt.

Alle Systeme sind miteinander verbunden und über eine zentrale Datenbank vernetzt, die den gleichen Datenbestand garantiert.

Bei Ausfall eines Systems kann über die Web-Oberfläche an jedem anderen MeNo-D der Datenbestand und die Funktionen des Standortes abgerufen werden.